Wie wir Gemeinde leben

„Sie blieben beständig in der Lehre der Apostel und in der Gemeinschaft und im Brotbrechen und in den Gebeten” (Apostelgeschichte 2,42)

„Einer ist euer Meister, der Christus; ihr aber seid alle Brüder“ (Matthäus 23,8a)

Wir leben Gemeinde, in dem wir

  •  jeden Sonntag (vgl. Apostelgeschichte 20,7) das Abendmahl (Mahl des Herrn) feiern, um in Dankbarkeit an unseren Retter zu denken. Am Kreuz hat Er sich aus Liebe zu uns ganz aufgeopfert und zur Vergebung unserer Sünden sein Blut vergossen
  • Jesus Christus mit geistlichen Liedern, Gebet und Wortbeiträgen loben
  • jeden Sonntag Gottes Wort in der Predigt hören. Gottes Wort zeigt uns, wer Jesus Christus ist und wie wir mit Ihm, für Ihn und untereinander leben sollen
  • jeden 1., 3. und 5. Mittwoch im Monat in der Gemeinde zum Gebet zusammenkommen
  • untereinander Gemeinschaft pflegen und uns über Gottes Wort unterhalten, z.B. indem wir uns jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat im Hauskreis treffen
  • auch an unsere Kinder denken. Deshalb  haben wir sonntags parallel zur Predigt Kinderstunde für die Kleinen.
  • weder einen Pastor noch eine Liturgie haben. In den Gemeindestunden beteiligen sich die Brüder mit einem Liedvorschlag, Gebet, Wortbeitrag und Predigt (vgl. 1. Korinther 14,26)
  • die Gläubigentaufe praktizieren. Das bedeutet, dass jeder, der an Jesus Christus glaubt, sich freiwillig taufen lassen kann, um zu zeigen, dass er mit Ihm leben möchte (vgl. Apostelgeschichte 8,36-37)